Daniela
Kluckert

schneller unterwegs

IM BUNDESTAG FÜR DIE #INFRASTRUKTUR21

Über mich


Stadt, Land, Tegel. Engagiert für schnelle Netze - für Autos, Fahrräder, digitale Surfer und Flieger.

Kurzlebenslauf

Meine Kindheit verbrachte ich auf dem Land in Niedersachsen mit allem, was zum Landleben gehört. Dann zog es mich in die Stadt zum Lernen und Arbeiten. Seit vielen Jahren leben mein Mann und ich in Berlin. Wir lieben diese Stadt und ihre Bewegung. Als Bundestagsabgeordnete und Volkswirtin mache ich mich vor allem für schnelle Netze und die #Infrastruktur21 stark.

Portraitphoto

Dafür setze ich mich ein


Für Sie möchte ich im Parlament etwas verändern!
Hier finden Sie eine kurze Übersicht über die Themen, die mir besonders am Herzen liegen.

Berlin braucht Tegel

Berlin braucht Tegel. Die Mehrheit der Berliner/innen sprach sich beim Volksentscheid für den Weiterbetrieb aus. Airlines machen sich für Tegel stark. Und immer noch ist unklar, wann und ob der BER kommt. Klar ist aber, dass er schon bei der Eröffnung zu klein sein wird. Doch Tegel ist am Netz und schnell erreichbar. Viele Metropolen haben mehr als einen Flughafen. Tegel rechnet sich. Tegel funktioniert. Ich finde: Tegel muss offen bleiben.

Mobilität

Mobilität ist Teil der persönlichen Freiheit. Dazu gehört, selbst zu entscheiden, welches Verkehrsmittel man benutzt. Mobilität ist zugleich entscheidend für unseren Wohlstand und Erfolg. Heute verlieren wir viel Zeit, weil Straßen, Brücken oder Schienen nicht saniert oder ausgebaut werden. Ich will mehr in Infrastruktur investieren, Verkehrsprojekte schneller planen und umsetzen. Die PKW-Maut lehne ich ab. Sorgen wir für mehr Bewegung!

Digitalisierung

Digitalisierung verändert unser Leben, unser Zusammenleben und unser Wirtschaften. Nicht jeder Hype besteht und doch wollen wir offen für neue Geschäftsmodelle sein. Angst führt zu Überregulierung und blockiert Chancen. Ich will Chancen ermöglichen. Das fängt in Berlin und in Deutschland damit an, flächendeckenden Zugang zu schnellem Internet zu verwirklichen. Gestalten wir die Digitalisierung nach unseren Vorstellungen - damit alle profitieren.

Soziale Marktwirtschaft

Wettbewerb schafft Wohlstand. Mehr Markt wagen heißt, den Menschen zu vertrauen, dass sie selbst die richtigen Entscheidungen treffen. Ich stehe dafür, die Eingriffe des Staates in die Wirtschaft konsequent zu begrenzen. Ich will weniger Bürokratie und mehr Freiraum: leichtere Einwanderung von Hochqualifizierten, Regulierungsferien für Unternehmen in der Gründungsphase und schnellere Genehmigungsverfahren bei Behörden - auch für mehr Wohnraum.

Berlin

Berlin ist eine wunderbare Stadt voller Chancen, Energie, interessanter Menschen. Trotz der vielen Vorzüge Berlins gibt es keinen Grund, sich zurückzulehnen. Ungeschminkt werden erhebliche strukturelle Defizite erkennbar. Für Vieles ist der rot-rot-grüne Senat direkt verantwortlich. Doch manche Weichen werden im Bundestag gestellt: in der Wirtschafts- und Integrationspolitik, bei Forschung und Verkehr. Ich will die Weichen neu ausrichten.

Pankow

In Pankow verbinden sich urbane Zentren mit ländlichen Gebieten. Pankow braucht bessere Verkehrswege: Ausbau der A 100 über Treptow hinaus, Autobahnanschluss für den Ortsteil Buch, Bau einer U-Bahn für Weißensee und Hohenschönhausen, ein intelligenter Ausbau des Fahrradwegenetzes und die schnelle Internetanbindung aller Ortsteile. Die Herausforderungen in Pankow sind typisch für Deutschland. Ich will, dass unsere Lösungen beispielgebend sind.

Neuigkeiten


Hier finden Sie aktuelle Informationen zu meinem Engagement.
Ich freue mich über Anregungen zu meiner Arbeit.

Heute Abend beim parlamentarischen Abend von der Initiative #D21 - Netzwerk für eine digitale Gesellschaft. Von Allgegenwärtig bis Zukunft - wir arbeiten daran!

„Vive l'amitié franco-allemande - es lebe die deutsch-französische Freundschaft!“ 🇫🇷 ✌🏼 🇩🇪 Heute vor 55 Jahren besiegelten Frankreich und Deutschland mit dem Elysée-Vertrag ihre Partnerschaft. Für die beiden, einst verfeindeten Länder markierte dies den Beginn einer neuen gemeinsamen Denkweise. Gleichzeitig legte es den Grundstein für ein vereintes und friedliches Europa. 🇪🇺 📜 🕊 Zu diesem Anlass haben wir heute im Deutschen Bundestag eine fraktionsübergreifende Resolution verabschiedet. In Abstimmung mit der französischen Nationalversammlung wollen wir einen erneuerten Elysée-Vertrag auf den Weg bringen, der die deutsch-französische Partnerschaft für das neue Jahrhundert fit macht. Während die politischen Ränder sich fragen, ob es diese Zusammenarbeit überhaupt noch braucht, steht für uns fest: Heute können wir keine Probleme mehr gegen, oder ohne Europa lösen. Die Herausforderungen unserer Zeit meistern wir nur gemeinsam. 🙌🏻 TK

Debatte zu „55 Jahre Élysée-Vertrag“. Die Parteien in der Mitte des Parlaments führen die Debatte über Europa über das „Wie“. Die Ränder über das „Ob“. DK

Neue Wege im Verkehr

Mobilität bedeutet Bewegungsfreiheit. Aber was tut die Regierung, um innovative Mobilitätskonzepte zu fördern? Gibt es einen Masterplan? Und wie sorgen neue Konzepte für mehr Umweltschutz und Individualität im Verkehr? 

Polizei im Funkloch

Auch vor deutschen Sicherheits-behörden macht die Digitalisierung nicht Halt. Die Umstellung des Funkverkehrs von Polizei, Feuerwehr und Rettung auf Digitalfunk sollte eigentlich schon lange abgeschlossen sein, doch immer noch gibt es massive Probleme mit Abhörsicherheit und Funk-ausfällen.

Wir sind wieder da

Wir sind wieder da... und das gleich mit drei Berliner Abgeordneten im Deutschen Bundestag! Nach vier Jahren außerparlamentarischer Opposition gibt es nun endlich wieder eine starke liberale Stimme in der Bundespolitik - und eine starke liberale Stimme für Berlin.

Mein politischer Werdegang


Seit 10 Jahren engagiere ich mich in der Politik. Ehrenamtlich und beruflich. Als Freie Demokratin. Als Berlinerin.

  • 1980

    Kind der Achtziger

    Geboren in Nürnberg, aufgewachsen nahe Göttingen. Drei Geschwister, Studium in Berlin und Würzburg, Diplom-Volkswirtin, verheiratet.
  • 2000

    Jahrtausendwechsel

    Alles schien möglich, so wie heute. Vieles ist anders gekommen, auch persönlich. Wichtig ist, dass Träume und Ideen nie ausgehen!
  • 2005

    BEGINN DES POLITISCHEN ENGAGEMENTS

    Politik nicht nur von außen betrachten, sondern gestalten: das war mein Antrieb und ist es bis heute geblieben!
  • 2006

    Wahl zur Landesvorsitzenden der Jungen Liberalen Berlin

    Verantwortung übernehmen für eine tolle und engagierte Truppe JuLis und das in einem Wahlkampfjahr zum Abgeordnetenhaus - eine schöne Zeit!
  • 2011

    Wahl zur Bezirksvorsitzenden der FDP Pankow

    Wieder bei der Abgeordnetenhauswahl Verantwortung übernommen - dieses Mal bei den Freien Demokraten. Leider hat's 2011 nicht geklappt...
  • 2013

    Ob es gelingt, wissen wir am Ende

    Aus allen Parlamenten geflogen... einmal verschnaufen und dann mit tollen Leuten in ganz Deutschland aufstehen und die Partei erneuern!
  • 2016

    Zum Bezirksvorsitz nun auch im Landesvorstand

    Der Landesparteitag wählt mich in den Landesvorstand. Aufgabengebiet: Wirtschaftspolitik.
  • 2017

    Die Ereignisse überschlagen sich

    Zum 4. Mal als Bezirksvorsitzende + Direktkandidatin für Pankow + Platz 2 der Landesliste gewählt.
  • 2017

    EINZUG IN DEN BUNDESTAG

    Mit 10,7% sind wir Freie Demokraten im Bundestag zurück - und das gleich mit 3 Berliner Abgeordneten! Danke für das Vertrauen! Danke Berlin!

In Kontakt bleiben


Mein Engagement ist kein Selbstzweck. Ich möchte mich für Sie engagieren.
Zusammen können wir viel bewegen. Was bewegt Sie? Schreiben Sie es mir!

Anschrift

Platz der Republik 1
11011 Berlin
Deutschland

daniela.kluckert@bundestag.de